31.05. | Dokumentarfilm – Im Schatten der Copacabana

Der Blogger Ricardo Gama lebt im Schatten der Copacabana – eingesperrt in seiner eigenen Wohnung. 2011 wurde er Opfer eines Attentats und überlebte mit zwei Kopfschüssen. Mit unermüdlichem Engagement setzt der Anwalt trotzdem immer weiter Beiträge über Politik, Korruption und die Mafia Rio de Janeiros ins Netz. Mehr noch: Er kandidiert für die Stadtratswahlen, um einen Weg in die Meinungsfreiheit und soziale Gerechtigkeit zu finden. Selbst in Brasilien aufgewachsen, schafft Galiao ein eindringliches Porträt eines mutigen Einzelkämpfers. Mit klarer Bildkomposition und atmosphärischer Dichte zeigt sie die Dynamiken des kommunalen Wahlkampfes in Rio de Janeiro. Brisant und hochaktuell!
Dokumentarfilm · Deutschland 2014 · 60 Minuten · Regie: Denize Galiao · Kamera: Jonas Spriestersbach · Schnitt: Magdalena Winhart, Denize Galiao
Mittwoch, 31. Mai | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30